TOP

Schmitz Cargobull: Die Transport-Trendsetter

SCHREINER PROTECH

Schmitz Cargobull:
Die Transport-Trendsetter

In der dynamischen Welt des Transports steht der Name Schmitz Cargobull als Synonym für Qualität und Spitzenleistung. Seit Jahrzehnten steht das Unternehmen an vorderster Front der Branche und hat sich durch seine innovativen Transportlösungen den Ruf als Pionier und Trendsetter erarbeitet. Der führende Hersteller von Sattelaufliegern für temperierte Fracht, General Cargo und Schüttgut setzt dabei unter anderem auf die Lackierschutz- Labels von Schreiner ProTech.

Rund 60.000 Fahrzeuge mit dem bekannten rot-blauen Elefanten-Logo werden jährlich produziert, insgesamt zehn Werke umfasst das internationale Produktionsnetzwerk von Schmitz Cargobull. Das Geschäft des Unternehmens aus dem Münsterland umfasst eine breite Palette von Lösungen und Produkten, die auf die Bedürfnisse der Kunden im gesamten Transport- und Logistikbereich zugeschnitten sind.

Einen kleinen Beitrag leisten dabei seit gut zehn Jahren die Lackierschutz-Etiketten von Schreiner ProTech für den Produktionsstandort in Gotha. Diese werden an den Achsböcken der Kippsattelauflieger eingesetzt: „Hier geht es darum, dass maximal eine dünne Schicht der Grundierung im Bereich der Farbvorbereitung aufgetragen wird. Vor der eigentlichen Bearbeitung in den Kabinen mit Grundierung und Decklack werden diese Folien im Bereich der Stoßdämpfer- und Federbolzenverschraubung aufgebracht und nach dem Heißluftofen wieder entfernt. Das ist nötig, damit die Lackschichtdicke nicht zu Fehlern in der Verschraubung wie beispielsweise durch Setzverhalten führt“, erläutert Tom Heinemann, Head of Process Planning von Schmitz Cargobull.

Die speziellen Folien schützen Oberflächen oder auch, wie hier dargestellt, Typenschilder und können nach dem Lackiervorgang rückstandslos entfernt werden.

Neben dem oben beschriebenen Schutz der Oberfläche gibt es auch noch die zusätzliche Möglichkeit, beispielsweise Typenschilder zu schützen. Und diese Labels von Schreiner ProTech sind echte Evergreens: Sie sind robust und hitzebeständig, stellen eine eindeutige und zuverlässige Kennzeichnung vor, während und nach einem Lackiervorgang sicher, und der Lackierschutz lässt sich nach dem Lackieren leicht vom Typenschild entfernen. „Zuverlässigkeit und Qualität sind für uns als Marktführer natürlich entscheidende Komponenten. Und die treffen sowohl auf das Produkt als auch auf die Zusammenarbeit mit der Schreiner Group zu. Gerade in den letzten Jahren haben wir immer wieder deutliche Störungen in den Lieferketten erleben müssen. Die Belieferung durch Schreiner war jedoch immer stabil und ohne Beeinträchtigungen“, fasst Michael Rock, Head of Procurement von Schmitz Cargobull, zusammen.

Und diese Mischung aus bewährten Standards und Zuverlässigkeit ist es, auf die Schmitz Cargobull als Trendsetter setzt, um den Anforderungen des modernen Transports nicht nur gerecht zu werden, sondern die Zukunftsfähigkeit der Branche auch aktiv mitzugestalten.