TOP

Schreiner MediPharm

Die Digitalisierung in Krankenhäusern hält weiter Einzug. Um sie voranzutreiben, sind Produktlösungen mit integrierter RFID-Technologie gefragt. Mit einer Produktweiterentwicklung unterstützt Schreiner MediPharm diesen Trend: Der Pharmalabel-Spezialist hat sein Cap-Lock – das Spezial-Label zum Manipulationsnachweis für vorgefüllte Spritzen – mit einem RFID-Inlay ausgestattet.

Fehlendes Wissen, Angst vor Nebenwirkungen oder Vergesslichkeit: 50 Prozent der an klinischen Studien beteiligten Patienten halten sich nicht an das festgelegte Dosierungsschema. Dabei sind Pharmaunternehmen auf die strikte Einhaltung der Therapiepläne angewiesen. Andernfalls kann es zu verfälschten Ergebnissen wie etwa

Die RFID-Technologie ist im Gesundheitswesen auf dem Vormarsch. Doch es fehlt an einheitlichen Tools, um Arzneimittel, Devices und Verbrauchsmaterialien nachzuverfolgen. Um einen branchenweiten Standard einzuführen, wurde das Konsortium „DoseID“ gegründet. Sein Ziel: die Interoperabilität, Qualität und Leistungsfähigkeit von mit RFID

Ob bei der Entwicklung von Blutplasmatherapien, wie aktuell etwa zur Behandlung von Covid-Patienten, oder von neuen Krebsmedikationen – in der klinischen Forschung werden häufig Infusionen verabreicht. Um die klinische Studie international durchführen zu können, sind Kennzeichnungslösungen mit mehrsprachigen Produktbeschreibungen für

Weltweit forschten im Herbst 2020 Pharmaunternehmen in mehr als 180 Projekten an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Doch bis ein Impfstoff marktreif ist, vergehen üblicherweise mehrere Jahre. Bei dem neuen Erreger SARS-CoV-2 haben Pharmaunternehmen und Forschungseinrichtungen schneller reagiert denn je

1988 gab es den ersten Kontakt der Schreiner Group zu einem Pharmaunternehmen. Entwickelt wurde das weltweit neuartige Pharma-Tac, ein Hänger-Label für Infusionsflaschen. Ab diesem Zeitpunkt spezialisierte sich das Unternehmen auf die Belange der Pharmaindustrie – und gründete hierfür einen eigenen